Review: Canon Selphy CP 910

08.02.2015 - 10:16 von Ole Sindt (Kommentare: 0)

Kleiner Drucker für schnelle Bilder

 

Der Canon Selphy CP 910*  ist ein Drucker, der nur eines kann: Bilder drucken. Und dieses auch nur auf bestimmten Papier in der Größe 15x10cm. Soviel vorneweg. Beim bestellen (den Drucker gibt es übrigens auch in Weiß*) am Besten gleich das Papier und Kartusche* mitbestellen, es liegt nämlich davon keines bei, man kann also mit dem Drucker alleine nicht soviel anfangen.

Nach dem Auspacken fällt einem eines sofort auf: Der Drucker ist schön klein. Gerade mal 18x13cm braucht er an Fläche. Da der Selphy CP910 WLAN-fähig ist, benötigt man auch nur ein Stromkabel. Das Einrichten und die Bedienung üder die Tasten ist zuerst etwas fummelig, aber wer jemals einen WLAN-Drucker mit dem 22 stelligen Zugangscode über kleine Folientasten, die nur rauf-und-runter kennen, zum laufen gebracht hat, für den sind die großen, deutlichen Knöpfe des Selphy eine Offenbarung. Und man muss es ja nur einmal machen.

s

Juhuuu: Mit WLAN verbunden

Neben dem Drucken über den Computer per WLAN kann man auch einfach eine SD-Karte (nur SD) einstecken oder über Handy-App Bilder direkt an den Drucker senden. Der Druck selber sieht sehr lustig aus, da die Farben nacheinander aufgetragen werden und dauert etwa 45s (Video). Dabei ist der Drucker relativ ruhig, eine große Lärmbelastung gibt es nicht. Wer den Selphy ganz mobil  nutzen möchte, kann auch einen Batteriepack* erstehen und sich damit unabhängig von Steckdosen machen. Ein Druck kostet übrigens etwa 27c an Papier und Toner.

Wenn man den Drucker direkt per SD-Karte füttert, kann man eine erstaunliche Fülle an Presets direkt am kleinen Farbdisplay nutzen. Collagen, Passbilder in verschiedenen Größen sind möglich, aber auch eigene Formate oder das leichte Bearbeiten der Bilder. Erstaunlich, was man da dem kleinen Drucker alles an Features verpasst hat.

f

Verschiedene Formate sind möglich

Wir nutzen den Drucker aber nur für zwei Sachen, und die beide vom Computer aus: a) der Kunde braucht ein Bild sofort oder b) als Goodie und Schmankerl.

Und damit kommen wir auch zum Wichtigsten...Der Druckqualität. Und die ist erstaunlich gut. Nun muss man natürlich beachten, wir sprechen über einen 90€ Drucker. Das es da noch deutlich Luft nach oben gibt, sollte klar sein. Aber gerade für helle Fotos (z.B. Passfotos, Bewerbungsbilder) macht der Selphy einen sehr guten Job. Bei großen Kontrastunterschieden und vielen Farben im Bild kommt er zwar an seine Grenzen, aber für eine nette Geste an den Kunden reicht es allemal. Hochzeits- oder Partyfotografen sollten sich das Gerät auch mal ansehen, auch für Fotobooths scheint mir der Selphy eine tolle Sache zu sein.

 

 

*Amazon-Partner-Link

 

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben